Beiträge

Was braucht eine Physiotherapiepraxis?

Um eine Physiotherapiepraxis eröffnen zu dürfen, bedarf es einer dementsprechenden Ausbildung und einer Zulassung. Durch eine staatlich anerkannte physiotherapeutische Ausbildung ist man dann befugt PatientInnen zu behandeln und eine eigene Praxis zu eröffnen. Man kann entweder eine neue Praxis eröffnen, ein Praxis übernehmen oder Teil einer Gemeinschaftspraxis werden. Im folgenden Text erfährt man, auf was man bei der Eröffnung und der Einrichtung einer Physiotherapiepraxis achten muss.

Die barrierefreie Physiotherapiepraxis

Ein wichtiger Punkt, der bei der Auswahl der Räumlichkeiten zu beachten ist, ist ein barrierefreier Praxiszugang. Das heißt soviel, wie dass keine Treppen und Schwellen vorhanden sein sollen. Treppen können mit verschiedenen Aufzugvarianten überwunden werden oder, wenn möglich durch Rampen ersetzt werden. Der Zugang zur Praxis soll gut und lesbar beschriftet werden, damit sich auch jeder leicht zurechtfinden kann. Große Beschriftung und kontrastreiche Gestaltung unterstützen die Lesbarkeit. Empfohlen wird eine serifenlose Schrift. Leichtgängige Türen garantieren eine einfache Benutzung.
Physiotherapie

Die Mindestausstattung

Zur Mindestausstattung einer Physiotherapiepraxis zählen nicht nur zwei Behandlungsliegen, sondern auch geeignetes Lagerungsmaterial. Die Massageliege soll, wenn möglich, höhenverstellbar sein, damit sie von jedem einfach benützt werden kann. Massageliegen sind in unterschiedliche Materialien und Ausführungen am Markt erhältlich. Weiters ist ein Wärmebestrahlungsgerät notwendig, um diverse Behandlungen durchführen zu können. Auch auf diverse Therapiegeräte und Hilfsmittel sollte nicht verzichtet werden.
Außerdem ist eine Notrufanlage in Räumen, die keine komplette Anwesenheit während der Therapie erfordern und sicherstellen, zu gewährleisten.
Zusätzlich zu den Behandlungsräumen ist ein Wartebereich, eine Garderobe, ein Sanitärraum, der barrierefrei ausgeführt werden soll, sowie verschließbare Aufbewahrungsmöglichkeiten für Patientendokumentationen vorzusehen.Ein Feuerlöscher und ein Erste Hilfe Set sollten selbstverständlich sein.

Geeignete Marketingmaßnahmen

MassageliegeUm eine erfolgreiche Praxis zu haben, ist nicht nur die Lage ausschlaggebend. Wichtig ist auch, dass man über relevante Kontakte und ein dementsprechendes Netzwerk verfügt, um seine Bekanntheit zu steigern. Auch an einen Onlineauftritt ist zu denken. Eine barrierefreie, SEO optimierte Website ist heutzutage schon fast Pflicht. Auch Online Bewertungen sind nicht zu unterschätzen. Am wichtigsten sind allerdings auch heutzutage die Leistung und Qualität der jeweiligen Behandlung. Eine gute Therapie auf einer hochwertigen Massageliege von Medizina spricht sich schnell herum.

Die richtige Location

Die perfekte Lage für die potenzielle Physiotherapiepraxis verfügt über eine gute Infrastruktur und ist für jeden leicht erreichbar und zugänglich. Bestenfalls ist auch eine Parkmöglichkeit gegeben und eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Fazit

Egal ob Nachfolger Praxis, Gemeinschaftspraxis oder eigene Physiotherapiepraxis, wichtige Erfolgsfaktoren für eine Physiotherapiepraxis sind nicht nur die Lage, sondern auch das Leistungsangebot, wie Präventionstherapie und Behandlungen auf der Massageliege.